PHENTHAUproc lokal ─ Phänologische Entwicklung des Eichenprozessionsspinners an ausgewählten Standorten


Klimastation: 
    Jahr:   



Phänologisches EreignisQuelleDatum Modell/ BeobachtungDatum Modell 7-Tages-PrognoseInformationen und GefährdungMaßnahmen
Beginn Knospenschwellen der Stieleiche 1) 04.04.202004.04.2020L1 Fraß potenziell erstmals möglich
Beginn Blattentfaltung der Stieleiche (DWD) 3) 12.04.202012.04.2020 Beginn Behandlung mit Pflanzenschutzmittel/Biozid
Beginn Blattentfaltung der Stieleiche 6) 15.04.202015.04.2020 Beginn Behandlung mit Pflanzenschutzmittel/Biozid
L1-Schlupf 2), 7), 9) 12.03.202012.03.2020keine Gesundheitsgefahr durch frische GifthaareEigelegezählung vor L1 Schlupf
Mortalität L1 (%) 4), 8) 10 10 Hungerphase von L1-Schlupf bis Knospenschwellen 
L1 Fraßbeginn 04.04.202004.04.2020Entspricht Zeitpunkt des Knospenschwellens (bzw. L1-Schlupf, falls dieser später als Knospenschwellen)
Beginn des 2. Larvenstadiums 5) 18.04.202018.04.2020keine Gesundheitsgefahr durch frische GifthaareBehandlung mit Pflanzenschutzmittel/Biozid
Beginn des 3. Larvenstadiums 5) 26.04.202026.04.2020Beginn Gifthaarbildung, GesundheitsgefahrBehandlung mit Pflanzenschutzmittel/Biozid
Beginn des 4. Larvenstadiums 5) 09.05.202009.05.2020Zunahme Gifthaarbildung, GesundheitsgefahrEnde Behandlung mit Pflanzenschutzmittel/Biozid
Beginn des 5. Larvenstadiums 5) 23.05.202023.05.2020Weitere Zunahme Gifthaarbildung, erhöhte Gesundheitsgefahr
Beginn des 6. Larvenstadiums 5) 08.06.202008.06.2020Höchste Gifthaarmenge und Gesundheitsgefahr
Beginn des Puppenstadiums 5) 02.07.202002.07.2020Immobiles StadiumZählung und mechanische Entfernung Verpuppungsnester, Eichenfraßerfassung, Installation Pheromonfallen (2 Wochen nach Verpuppung)
Schlupf der Falter (Adultstadium) 5) 10.08.202010.08.202050 % der Falter geschlüpftmechanische Maßnahmen nicht mehr sinnvoll


 Literaturquellen und Erläuterungen:  PDF - Zusatzinfo PHENTHAUproc zum Download

 Hinweise zum Umgang mit dem EPS:  PDF - Sicherheitshinweise zum Download


Web-Implementierung & Layout: Pennerstorfer, J.1, & Halbig, P.1,2 (2020)

1 Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), Institut für Forstentomologie, Forstpathologie & Forstschutz (IFFF)
2 Forstliche Versuchs- & Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA), Abteilung Waldschutz

Gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie durch das deutsche Umweltbundesamt.